Neurophysiologische

Funktionskreis Therapie

PDF Drucken E-Mail

Der nachfolgende Text wurde für Physiotherapeuten

und med. Fachleute geschrieben.

Dieser Artikel erschien in der pt_Zeitung im April 2008.

Hier finden Sie das Original zum Download

Das Konzept – NFT Neurophysiologische Funktionskreis-Therapie

von Wolfgang Wirth

 

Konzepte stellen sich vor – auf der Basis des pt_Konzepte Fragebogens

Das NFT-Konzept ist ein aktives,
lösungsorientiertes Behandlungskonzept.
Die Individualität und Vielseitigkeit des Konzeptes entsprechen dem
Denkmodell der integrativen Physiotherapie von Antje Hüter-Becker.
Erfolgreich behandelte Patienten beweisen die Wirksamkeit der Therapie,
die beispielsweise auch im Fortbildungsprogramm der ZVK (LV Rheinland-
Pfalz/Saarland) angeboten wird.

 

Das Konzept

Besondere Kennzeichen

NFT ist gekennzeichnet
durch drei Faktoren:

Gamma2-Neuro-Muskeltechnik (G2-NMT)

ist eine aktive Muskeltechnik in Verbindung
mit einer reflektorischen Atemtechnik.
Die G2-NMT ist eine einzigartige
Möglichkeit, Muskeln zu trainieren, zu
dehnen und zu aktivieren, ohne den
ATP- Speicher zu entleeren. Mit der G2-
NMT werden die Muskelfasern befreit von
biochemischen und elektrischen Überladungen
durch Stoffwechselschlacken.
Dieser »Müll« verhindert die optimale
Funktion des Muskels. Der Therapeut
und der Patient spüren schon während
des Trainings, dass die Muskeln kräftiger
werden.

15 funktionelle NFT- PIN- Tests:

die alle Bereiche und Systeme unseres Körpers
umfassen von muskulär über nerval,
hormonell, lymphatisch bis hin zu
reflektorisch, ermöglichen es den Therapeuten
die für den Patienten momentan
wichtigsten Behandlungsbereiche heraus
zufinden. Bei der NFT-Behandlung
geht der Therapeut nicht symptomorientiert
vor, sondern lösungsorientiert, weshalb
NFT-Behandlungen für den Patienten
und den Therapeuten enorm effektiv sind.


Muskulär-reflektorische Funktionskreise (MFK)

beinhalten funktionelle Muskelgruppen
und die dazu gehörigen
Organsysteme. Mit dem 7er Test, der die
wichtigsten Kennmuskeln der verschiedenen
Muskelfunktionskreise beinhaltet,
überprüft der Therapeut, wo eine Stärkung
im System des Patienten notwendig ist.
Zur Behandlung stehen dem Therapeuten
verschiedenste neuromuskuläreTechniken
(u. a. die G2-NT) zur Verfügung,
um eine Stärkung des entsprechenden MFK zu bewirken.
Verblüffend ist, dass mehrere Muskeln, die zu
einem MFK gehören, gleichzeitig und beidseitig
gekräftigt werden.

Zielgruppe für Diagnostik und Therapie

Die NFT-Behandlungen eignen sich
sowohl bei akuten und chronischen
Krankheitsbildern der neurologischen,
orthopädisch-chirurgischen, pädiatrischen,
geriatrischen, onkologischen und
inneren Medizin. NFT eignet sich auch
im Präventivbereich.

Wirksamkeit

Die Wirksamkeit der einzelnen Module
von NFT, wie Akupunkte, neuromuskuläre
und myofasziale Techniken, Osteopathie,
Reflexzonentherapie und andere,
wurden bereits wissenschaftlich
nachgewiesen. Die Wirksamkeit
von NFT konnte in den letzten Jahren
an den erfolgreich behandelten
Patienten festgestellt werden.

 

Historie

 NFT ist entstanden aus den praktischen Erfahrungen
und Fortbildungen in 25jähriger Tätigkeit als Krankengymnast,
Gesundheits-Coach und Seminarleiter.
NFT schließt unter anderem folgende
Basismaßnahmen ein: Elemente der komplexen
Reflexzonentherapie, myofaszialeneuromuskuläre
Techniken, Elemente der Cranio-Sakral-Therapie, der Advanced
Kinesiology, der Neuralen Organisationstechnik und der Osteopathie.
Seit 1995 werden Teile des Behandlungskonzepts
für Physiotherapeuten gelehrt.
Das NFT-Konzept wird seit 2003
unterrichtet und heißt seit 2006 Neurophysiologische
Funktionskreis-Therapie NFT.
Aufgrund der umfassenden Lehrstoffmenge wird NFT
seit 2007 als 7-teiliges Behandlungskonzept unterrichtet,
unter anderem als Fortbildung im
ZVK-LV Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.
(Nähere Informationen: ZVK-LV Rheinland-
Pfalz/Saarland e.V. Tel: 06351-
126850 Frau N. Knöll).
www.zvk-rps.de

 

Die Teilnehmer

Eine physiotherapeutische oder medizinische
Ausbildung sollten die TeilnehmerInnen
mitbringen.

Für wen sich die Kurse eignen…

Die NFT-Ausbildung wird TherapeutInnen
empfohlen, die ganzheitlich-körperliche
Zusammenhänge erkennen und
behandeln möchten.
Die NFT-Ausbildung eignet sich ganz
besonders für Krankengymnasten, Physiotherapeuten,
Osteopathen, Masseure
und auch für Ärzte, wenn sie ihr Therapiespektrum
erweitern wollen und für sich selbst etwas tun möchten.
Die Seminarteilnehmer ziehen aus
NFT großen persönlichen Nutzen, denn
die gegenseitigen Behandlungen helfen,
die Funktionskreise wieder ins Gleichgewicht
zu bringen. So erleben die Teilnehmer
während der Ausbildung an sich selbst die Wirkung von NFT.

Für wen sich die Kurse weniger eignen…

Für Therapeuten, die ausschließlich mit
Kleinkinder (unter 3 Jahre) oder Komapatienten
arbeiten.

 



INFORMATIONEN

Weiterführende Informationen des NFT-Konzeptes:

Gesundheits-Coaching
Wolfgang Wirth,
73072 Donzdorf, Mittelmühlgasse 1,
fon 07162_94 36 36, fax 94 36 37
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.Wirth-Gesundheit.de

 

Die Ausbildung

Aufbau der NFT-Seminare

Die Seminare umfassen insgesamt 162
Gesamtunterrichtseinheiten, das entspricht 162 Fobi-Punkte,
die sich wie folgt zusammensetzen:
• Tages-Einführungsseminar
Gamma2-Neuro-Muskeltechnik 10 UE
• 7 Wochenendseminare à 19 UE (133)
• Vorbereitungs- und Prüfungs-Kurs 19 UE
Der Abstand zwischen den Seminaren
Teil 1 – 7 und dem Prüfungskurs beträgt
jeweils zwei-drei Monate, um die Inhalte in
das Behandlungskonzept zu integrieren
und zu festigen.

Kosten

Die Seminare kosten beispielsweise beim
ZVK-LV Rheinland-Pfalz/Saarland für
Mitglieder 210,00 Euro Nichtmitglieder
250,00 Euro (Stand 1.2008).

Bevorzugte Unterrichtsformen

Der Unterricht der NFT-Ausbildung ist
überwiegend praktisch orientiert, man
kann von einem Verhältnis von 80:20
ausgehen. Die theoretischen Inhalte der
NFT-Ausbildung werden für jeden Lerntyp
verständlich dargestellt.
Die Praxis wird in Kleingruppen zu je
drei Teilnehmern auf den Behandlungsliegen
durchgeführt.

Kursunterlagen

Die TeilnehmerInnen erhalten farbige Skripte,
in denen die theoretischen Grundlagen
und die praktischen Vorgehensweisen
sehr ausführlich und differenziert
beschrieben werden. Des Weiteren
gibt es kurz zusammengefasste Handouts
für die Arbeit in der Praxis.

Evaluierung

In jedem Seminar werden die Lerninhalte
ausführlich praktisch geübt. Da-bei
werden die Teilnehmer vom Lehrer und
den Assistenten intensiv angeleitet und
betreut. Dies beinhaltet auch Feedback-
Strukturen bezüglich Grifftechniken und
dem konzeptionellen Behandlungsaufbau.
Zusätzlich sind zur Bestätigung
und Verfeinerung des Gelernten Supervisionen
beim Lehrer möglich.

Praxistransfer

NFT ist ein aus der Praxis entstandenes
System, das von den TeilnehmerInnen
sofort im Praxisalltag umgesetzt und in
jedes bestehende Behandlungssystem
integriert werden kann.

Der Anbieter

Internationale Zusammenarbeit

Das Institut für Neurophysiologische
Funktionskreis Therapie NFT steht in
enger therapeutischer Zusammenarbeit
mit dem Institut für Neuromotorisches
Training in 4020 Linz/Austria, unter der
Leitung von Herr A. Hasibeter. Dabei
steht die Betreuung gemeinsamer neurologischer
Patienten im Vordergrund.

Instruktoren

Zur Zeit werden die NFT-Teilnehmer
vom Entwickler selbst ausgebildet. Der
Plan sieht vor, dass Instruktoren zweimal
die komplette Ausbildung durchlaufen
Teil 1-7. Beim zweiten Durchgang
werden sie als Assistenten zur Betreuung
des praktischen Teils eingesetzt.
Danach gibt es ein spezielles Instruktorentraining,
im dem besonders auf
methodisch-didaktische Aspekte wert
gelegt wird; unter anderem Supervision
anhand von Video-Aufzeichnungen. Die
Instruktoren werden anfangs nur jeweils
für einzelne Teile autorisiert. Dies

beginnt bei Teil 2, dann Teil 3 bis Teil 6.