Neurophysiologische

Funktionskreis Therapie

PDF Drucken E-Mail

NFT nutzt Neuromuskulären Techniken NMT:

Das Besondere und Einzigartige an den NMT ist, dass sich diese Methode auf die Weichteile konzentriert und dabei nicht nur über die Reflexe arbeitet. Der Körper wird auch auf andere therapeutische Methoden wie Übungen oder Manipulation vorbereitet. NMT entspannt und normalisiert festes fibrotisches Muskelgewebe. Die NMt verbessert ebenso die Lymph-, Blutzikulation und die Drainage.

Die NMT verwenden die physiologischen Reaktionen von Mechanorezeptoren, Golgisehnenorgane, Muskelspindeln und anderen Propriozeptoren, um entsprechende Gewebsantworten zu erzielen.

In der NFT-Behandlung verwenden wir die Chapman-Reflexe.
Die von Dr. Chapman beschriebenen Reflexe werden allgemein als „
neurolymphatische“ Reflexe bezeichnet. Sie können sowohl zur Befundaufnahme und Behandlung sowie zur Überprüfung der Wirksamkeit von Behandlungen verwendet werden.
Die Chapman-Reflexe beeinflussen wesentlich die Lymphdrainage.

In der NFT-Behandlung verwenden wir die Reflexe nach Dr. Bennett. Diese Reflexe werden allgemein als „neurovasculäre“ Reflexe bezeichnet. Durch die Anwendung der Reflexe nach Bennett wird im entsprechenden Funktionskreis die humorale und vaskuläre Situation verbessert.

In der NFT-Behandlung verwenden wir die Akupunkturpunkte. Interessant ist, dass die Lokalisation dieser konstanten anatomischen Punkte durch elektrische Verfahren nachgewiesen werden kann, da sich jeder dieser Punkte durch ein kleines Areal mit verringertem elektrischem Widerstand auszeichnet. Die Akupunkturpunkte sind die Koordinaten der inneren Funktionskreise.