Neurophysiologische

Funktionskreis Therapie

PDF Drucken E-Mail

Bild vom "überzogenen" Konto

Jeder Mensch hat im Leben mehr oder weniger Stress. Das beginnt bereits im Mutterleib. Jeder Stress bewirkt im Körper eine „Sauerstoffschuld“ entsprechend dem zugehörigen Organfunktionskreis.
Wir besitzen verschiedene Körper-Konten, die Leber, die Milz, die Nieren, das Herz, den Dickdarm usw.
Jeder Stress den man erlebt, oder seinem Körper zufügt, belastet das entsprechende" Konto."
Dieser Stress ist, als ob jemand bei seiner Bank („Körperbank sind alle Organe und Drüsen“) den Kontokorrent beansprucht. Je nach dem, wie hoch der Stress ist. (Unfälle, Stürze, Kindergarten, Schule, Liebeskummer, Scheidung , Vater stirbt, usw.). Stress ist die Summe aller unangenehmen Ereignisse, die das „Konto überziehen“.
Hat jemand zum Beispiel sein Herzkonto überzogen und ist der Kontokorrent völlig ausgeschöpft, "sperrt die Bank das Herz-Konto". Das bedeutet in dem Fall Herzinfakt. Andere schwere Krankheiten, Unfall, Schlaganfall , Krebs u.a. deuten darauf hin, dass der Mensch sein Konto überzogen hat

Wenn die Bank das Konto sperrt, haben wir 3 Probleme

1. Die laufenden Kosten müssen weiter gezahlt werden.

2. Das überzogene Konto muss abbezahlt werden.

3. Die Zinsen und Zinseszinsen müssen zusätzlich bezahlt werden.

Genauso verhält es sich mit unserem Körper.
Wir müssen die sogenannte Sauerstoffschuld wieder abzahlen.

1. Das sind nicht nur die Symptome und Auswirkungen die durch die Krankheit
entstanden sind,
2. sondern auch die Vorraussetzungen die dazugeführt haben,
dass die Krankheit entstehen konnte.
3. Sowie die Bedingungen zu schaffen, dass die oder eine andere Krankheit
nicht wieder kommen kann.

Jeder Mensch der so etwas schon einmal
erlebt hat, weiß wie schwierig und langwierig das ist.
Deshalb ist es sinnvoller Vorzubeugen, statt "Nachzuschauen"

In jeder NFT-Behandlung, zahlen wir

von dem "überzogenen Konto" etwas ab.

Der Körper wird von innen heraus wieder geheilt.